Kontakt

Simone Müller

Mauschwitz 2

02708 Löbau

Tel.: 0174 2108429

Mail: monis.pferde@gmail.com

dogszentrum@gmail.com

Trainingsplatz

Bei den Hundefreunden Nieder-Neundorf

Zwischen Rothenburg und Nieder-Neundorf auf der Görlitzer Landstraße

 

 

Links:

Tierarzt Dr. Thomas Görlitz

 

Jan Nijboer

 

Mensch Hund Beziehung

 

Awego - Hufbeschlag

 

Diabetikerwarnhunde- & Assistenzhundeausbildung

 

Der Hundekindergarten Zenthendorf

 

Faszination Trampeltier

 

Tierpark Zittau

 

Reiten in Jerchwitz bei Anke Hennig 

 

Lausitzer Ausbildungszentrum

 

© Moni's Hundeschule & Pferdetraining

Moni's Hundeschule & Pferdetraining
Moni's Hundeschule & Pferdetraining

Kurs Angebote

 

>Welpenkurs

max. 6 Hunde ab der 9. Woche - 212€

 

 

10 Trainingsstunden, 9 Termine auf dem Trainingsplatz oder außerhalb und ein Hausbesuch bei Ihnen zu Hause (inkl. Anfahrt). Dieser Haustermin wird individuell mit Ihnen abgesprochen.
Incl. 1 Futterbeutel


Traininginhalte sind zum Beispiel:

>Körpersprache & Kommunikation Hund
>Aufbau der Beziehung zwischen Mensch und Hund
>Signale wie Sitz, Platz, Bleib
>Beschäftigung, wie zum Bsp. zusammen mit seinem Menschen jagen gehen mit dem Futterbeutel
>Abschalttraining, damit ihr Welpe Reize kennen lernt, ohne überfordert zu sein
>Rückruftraining
>Schulung des Gleichgewichts

 

 

>Junghundkurs

6x 1,5h Training - 160€

 

Anschließend an den Welpenkurs oder nach einem Erstgespräch ab der 20. Woche
auf dem Trainingsplatz und außerhalb

Bevor es in den Junghundekurs geht wird mit den Teilnehmern eine Iststandanalyse gemacht und die Themen werden besprochen, Wünsche aufgenommen.

 

 

>Stadttraining-Kurs

5x 2h max. 4 Hunde - Klein Gruppen Preis pro Person 200€

 

Beim Stadttraining geht es speziell darum, ihrem Hund die verschiedenen Situationen in der Stadt näher zu bringen (zum Bsp. die verschiedenen Geräusche, die anderen Gerüche, die vielen Bewegungen, die es in der Stadt gibt: Menschen, Hunde, Kinder, Fahrstuhl fahren) Wir üben abschalten im Café und vieles mehr. Die meisten Hundebesitzer möchten ihre Hunde auch mal mit in die Stadt nehmen. Aber damit dass auch möglich ist, ohne den Hund zu sehr zu stressen, ist es wichtig, dass er das alles kennen lernt. Am besten so zeitig wie möglich, aber in kleinen Schritten.

 

>Kurs kontrolliertes Jagen

6x 1,5h max. 4 Hunde - Klein Gruppen Preis pro Person 200€

 

Bei diesem Kurs geht es nicht darum, dem Hund das Jagen abzugewöhnen, denn das ist nicht möglich! Jeder Hund hat Jagdinstinkt, aber die Strategien zum Jagen, die lernt der junge Wolf von seinen Eltern und jetzt ist es an uns das zu übernehmen.  Es ist unsere Pflicht, unserem Hund beizubringen, was gejagt werden darf und was nicht. Denn Jogger, Radfahrer, Kinder oder Skater zu jagen, kann fehlgeleitetes Jagdverhalten sein! In diesem Kurs darf unser Hund jagen, aber mit dem Besitzer zusammen und das ist Beziehungsarbeit. Dazu gehört vor allem die  Impulskontrolle, heißt, abwarten zu können. Der Rückruf oder Pfiff, das Stoppen und vieles mehr.


 

>Reizangel/Impulskontrolle

6x 1,5h max. 4 Hunde - Klein Gruppen Preis pro Person 200€


Die Reizangel ist ein super tolles Werkzeug, um den Hund alles zu bieten was mit jagen zu tun hat, vom Hetzen der Beute, übers Abwarten, Stoppen, Anschleichen und und  und… es macht vielen Besitzern und Hunden sichtlich Spaß. Aber auch da ist es wichtig, wie es aufgebaut wird! Denn sonst kann es auch gewaltig nach hinten losgehen und plötzlich ist mein Hund ein Junkie…

 

 

Welpenspiel - Warum nicht?

Ich biete bewusst keine Welpen-Spielstunden an! Warum?

Die Welpen kommen meistens im Alter zwischen 8 und 10 Wochen zu ihren Besitzern. Sie hatten bis zu diesem Zeitpunkt mehr Kontakt mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter –also zu anderen Hunden -, als mit dem Menschen. Sie kommen in eine neue Familie, vor allem ohne ihre Mutter, die ihnen bis dahin das Leben „erklärt“, die Vertrauen gegeben und zu der sie bisher eine enge Beziehung aufgebaut hatten. Von einer Minute zur anderen kommt der kleine Welpe in eine neue Familie, in eine neue Umgebung, mit fremden Gerüchen und fremden Menschen. Es ist für den Kleinen jetzt vor allem wichtig, eine Beziehung zu seinen neuen Besitzern aufzubauen.
Ich erlebe es immer wieder, dass die Kleinen bei unserem Welpenkurs zu den anderen Welpen möchten, was verständlich ist, denn sie hatten bisher ja fast ausschließlich mit Welpen zu tun, auch wenn es jetzt nicht ihre Geschwister sind. Und natürlich ist es wichtig, dass Hunde Sozialkontakte haben. Hier aber finde ich, alles zu seiner Zeit. Nach ein paar Stunden Welpenkurs sieht man, dass die Welpen sich immer mehr an ihren Besitzern orientieren und die anderen Hunde im Kurs nicht mehr die wichtigsten sind.
Dann erst ist meiner Meinung nach der Zeitpunkt, auch mal einen kontrollierten Freilauf zu wagen. Kontrolliert heißt, dass der Mensch eingreift, wenn ein Welpe zu heftig wird, dass sein Besitzer natürlich für seinen Welpen da ist, wenn dieser bei ihm Schutz sucht.
Die „regeln“ das schon!? Was soll zum Beispiel ein Jack Russel mit einem Ridgeback regeln? Der Jack Russel ist dem körperlich nicht gewachsen und es könnte passieren, dass er merkt, Angriff ist die beste Verteidigung. Das nimmt er mit nach der Stunde und der Ridgeback lernt erstmal so richtig, was er für Kräfte hat.
Ich habe immer wieder mit erwachsenen Hunden zu tun, die in so einer Spielgruppe auf der Strecke geblieben sind, die bedrängt wurden, die von ihrem Menschen im Stich gelassen wurden…nicht, weil die Menschen das wollten, sondern weil sie es nicht besser wussten.
Es kann lange dauern, bis diese Hunde wieder einigermaßen Vertrauen zu anderen Hunden und ihren Besitzern bekommen und manchmal wird das auch nie wieder. Ich kann nur jedem Welpenbesitzer empfehlen, hört auf euer Gefühl. Wenn das nicht gut ist, dann stimmt etwas nicht!
Und dann gibt es z. B. noch Labbi und Co., Hunde, die meistens alle anderen Hunde gut finden. Deshalb sind es auch so tolle Familienhunde, weil sie so sozialverträglich sind. Das sind dann Hunde, die mit ein paar Monaten „Spiel“ nicht mehr zu halten sind, wenn sie einen anderen Hund sehen, weil sie gelernt haben, mit denen hab ich immer Spaß…
Das sind Erfahrungen, die ich in der Zeit, in der ich als Hundetrainerin arbeite, gemacht habe. Und deshalb möchte ich aufklären, damit Welpenbesitzer verstehen, dass man vor allem in den ersten Monaten große Fehler machen kann beim Welpen, in der wichtigsten, prägenden Zeit.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Moni's Hundeschule & Pferdetraining