Kontakt

Simone Müller

Mauschwitz 2

02708 Löbau

Tel.: 0174 2108429

Mail: monis.pferde@gmail.com

dogszentrum@gmail.com

Anmeldung zu Veranstaltungen bei

Stefanie Helbig

(siehe aktuelle Termine)

 

Trainingsplatz

Bei den Hundefreunden Nieder-Neundorf

Zwischen Rothenburg und Nieder-Neundorf auf der Görlitzer Landstraße

 

 

Links:

Ihr Hundesalon in Oderwitz

mit Hundebedarf- und BARF-Shop

 

Tierarzt Dr. Thomas Görlitz

 

Jan Nijboer

 

Mensch Hund Beziehung

 

Diabetikerwarnhunde- & Assistenzhundeausbildung

 

Der Hundekindergarten Zenthendorf

 

Faszination Trampeltier

 

Tierpark Zittau

 

Reiten in Jerchwitz bei Anke Hennig 

 

Lausitzer Ausbildungszentrum

 

© Moni's Hundeschule & Pferdetraining

Ich weise darauf hin, dass diese Website Cookies verwendet.

Die Datenschutzerklärung wurde entsprechend EU-DSGVO angepasst.

s.u. AGB & Datenschutz

Moni's Hundeschule & Pferdetraining
Moni's Hundeschule & Pferdetraining

Seminare

> 6h incl. Pause mit max. 5 aktiven Teilnehmern a 100€

>Passive Teilnehmer 35€

 

 

>Aktivhundewanderung

Bei meinen Aktivhundewanderungen geht es darum, Spaziergänge oder Wanderungen mit meinem Hund gestalten. Hunde gehen nicht spazieren, das ist in ihrem Repertoire nicht drin. Sie gehen im Rudel zum Bsp. zusammen jagen, checken das Territorium, sind auf der Suche nach einer Hündin, um sich zu vermehren oder beschützen ihr Rudel vor Gefahren. Der Mensch möchte aber die Natur genießen, entspannt mit seinem Vierbeiner einfach nur unterwegs sein. Die Motivationen liegen völlig gegensätzlich. Ich kann aber das eine mit dem anderen kombinieren und so kann eine Wanderung für beide, Mensch genauso wie Hund, spannend und entspannend sein. Es ist Ziel dieses Seminares, Ideen aufzuzeigen, wie man miteinander unterwegs sein kann und nicht jeder für sich.

 

 

 

>Hundebegegnung - Seminar

In diesem Seminar wollen wir herausfinden warum unser Hund es nicht schafft an einem anderen Hund entspannt vorbei zu gehen. Dazu werden wir besprechen, was für einen Hund Hundebegegnung bedeutet. Es gibt viele verschieden Gründe, warum es manchen Hunden so schwer fällt. Es könnte daran liegen, dass er seine Besitzer beschützen möchte oder dass er zum anderen Hund hin möchte um „Hallo“ zu sagen und nicht kann, weil die Leine ihn daran hindert. Das er andere Hunde wirklich nicht mag. Oder das er denkt, er wäre doch verantwortlich für die Sicherheit, weil sein Mensch ihm das unbewusst vermittelt. Viele Fragen, keine Antworten. Wir incl. Hund sind überfordert und keine Lösung in Sicht. Das möchte ich versuchen zu ändern, durch aufklären und praktische Übungen mit dem Hund. Ich bin gespannt und freue mich darauf!

 

 

 

>Leinenführigkeit - Seminar

Leinenführigkeit ist ein Thema, was die Hundebesitzer verständlicherweise oft besonders beschäftigt, einfach, weil man es im Alltag braucht. Aber genauso komplex ist dieses Thema. Es geht dabei um Führung, darum, dass der Hund einem folgt. Im Rudel braucht der Hund keine Leine. Da gibt es klare Grenzen,z.B. am Anfang die Dominanz der Elterntiere - so ähnlich wie bei uns in der Familie. Jeder hat im Rudel eine Aufgabe und wer Grenzen überschreitet, wird korrigiert. Die Eltern sollten im günstigsten Falle nicht nur akzeptiert werden, sondern wir wünschen uns, dass die Kinder uns vertrauen und gleichzeitig Respekt vor uns haben. Ohne Respekt kein Vertrauen! Aber meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass Hunde ihren Besitzern gegenüber oft keinen Respekt haben. Sie rempeln, springen an, geben keine „Beute“ ab, knurren wenn sich jemand dem Futternapf nähert und vieles mehr, ohne dafür korrigiert zu werden.  Dann ist es natürlich schwer für einen Hund, seinen Menschen erst zu nehmen, wenn er an der Leine ist. Es geht auch darum Verantwortung zu übernehmen, was die Besitzer oft nicht tun, weil sie es nicht wissen. In meinen Kursen oder Seminaren versuche ich, die Hundebesitzer aufzuklären, sie für die Wahrnehmung ihres Hundes zu sensibiliesieren, Anleitung zu geben und Ihrem Hund und Ihnen mit viel Verständnis dabei zu helfen,  ein besseres Team zu werden!

 

 

 

>Kontrolliertes Jagen - Seminar

Beim diesem Ttraining geht es nicht darum, dem Hund das jagen abzugewöhnen, denn das ist nicht möglich! Jeder Hund hat Jagdinstinkt, aber die Strategien zum Jagen, die lernt der junge Wolf von seinen Eltern und jetzt ist es an uns, das zu übernehmen.  Es ist unsere Pflicht unserem Hund beizubringen, was gejagt werden darf und was nicht. Denn Jogger, Radfahrer, Kinder oder Skater zu jagen, kann fehlgeleitetes Jagdverhalten sein! In diesem Kurs darf unser Hund jagen, aber mit dem Besitzer zusammen und das ist Beziehungsarbeit. Dazu gehört vor allem die  Impuls Kontrolle, heißt abwarten zu können. Der Rückruf oder Pfiff, das stoppen und vieles mehr.

 

>Reizangeltraining - Seminar & Rückruf

Die Reizangel ist ein super tolles Werkzeug, um den Hund alles zu bieten was mit jagen zu tun hat, vom Hetzen der Beute, übers abwarten, stoppen, anschleichen und und  und… es macht vielen Besitzern und Hunden sichtlich Spaß. Aber auch da ist es wichtig, wie es aufgebaut wird! Denn sonst kann es auch gewaltig nach hinten losgehen und plötzlich ist mein Hund ein Junkie…

 

 

>Fährten - Seminar / Schleppe

Hunde lieben es, ihre Nase einzusetzen, und  Sie können Ihrem Hund eine große Freude machen, wenn Sie gemeinsam mit ihm eine Spur verfolgen. Auch das ist zusammen jagen gehen. Hunde sind „Nasentiere“ und wir unterschätzen sehr oft, wozu sie in der Lage sind. Hier können sie ihnen zeigen, was sie drauf  haben und dürfen auch mal selbstständig arbeiten. Denn meistens rufen wir sie zurück oder sie werden bestraft, wenn sie beim Spaziergang eine Spur verfolgen.
Hier lernen Sie, wie Sie Ihrem Hund beibringen, eine Spur zu verfolgen. Später können auch anspruchsvollere Fährten durchgeführt werden.

 

 

>Körpersprache Mensch & Hund

In diesem Seminar geht es darum, die Missverständnisse zwischen Mensch und Hund in Bezug auf unserer Körpersprache aufzuklären. Die Seminarteilnehmer werden in vorgegebenen Situationen einzeln mit ihren Hunden gefilmt und danach werden die Videos zusammen ausgewertet. Da der Hund unsere Körpersprache nur aus seiner Sicht bewerten kann sind Missverständnisse durch Unwissenheit vorprogrammiert. Deshalb möchte ich dazu beitragen, diese Missverständnisse aufzuzeigen, um Mensch und Hund zu helfen, besser miteinander zu kommunizieren.

 

 

 

Oder unsere 3 - stündige Wanderung für nur 20€ pro Hund!

 

>Hundewanderung

Pro Hund 20€ 2. Hund gleiches Rudel 10€

 

Bei meinen Hundewanderungen nehme ich nicht mehr als 10 Hunde + meinem Hund mit, wenn es passt. Ich möchte Hundehaltern eine Gelegenheit geben, mit anderen, meist fremden Hunden, in der Natur zu laufen, ohne das die Teilnehmer und deren Hunde Angst haben müssen, bedrängt zu werden. Es geht darum, auch Hunden, die es nicht gelernt haben, oder die schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht haben zu zeigen, dass der Mensch auch in der Lage ist, Verantwortung zu übernehmen. Wenn ich einen Hund habe, der sozial verträglich ist, habe ich meist auch keine Probleme mit anderen spazieren zu gehen. Aber was ist mit den Hunden und ihren Besitzern, die nicht so einen entspannten Hund haben…die bleiben meistens auf der Strecke. Deshalb lege ich sehr viel Wert darauf, dass es bei meinen Wanderungen sehr strukturiert zugeht. Sie haben bei mir die Möglichkeit mit mir ins Gespräch zu kommen, mich kennen zu lernen oder einfach nur die Wanderung zu genießen.

Je nach Ort, Teilnehmern und Umständen kann ich auch meine Pferde mit zu den Wanderungen nehmen, um Hunden und auch Menschen die Begegnung mit diesen großen Tieren zu ermöglichen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Moni's Hundeschule & Pferdetraining